StartseiteFriedenspolitische StandpunkteStellungnahmenMatthias Höhn kritisiert Alexander Neu wegen „faktenfreier Propaganda“    

Kommentare

Matthias Höhn kritisiert Alexander Neu wegen „faktenfreier Propaganda“ — 1 Kommentar

  1. Das derartige Angriffe immer massiver werden, ist nachvollziehbar, Immerhin streben große Teile des sogenannten „realpolitischen Flügels“ KEINE Opposition zur Politik der BRD, sondern eine direkte Beteiligung als zukünftiger Koalitionspartner in der Bundesregierung an. In eine solche Regierung kann man jedoch nur kommen, wenn man die Kriege und Auslandseinsätze der Bundeswehr und somit den aggressiven Kurs der NATO für gut und richtig anerkennt. Da sind Äußerungen in Richtung Friedenspolitik kontraproduktiv und müssen innerhalb der Partei massiv bekämpft werden.

    Wer mit den Großen gemeinsam heulen will, muß auch deren Freßgewohnheiten übernehmen.Ansonsten bleibt er ausgegrenzt – eben nur als Opposition tauglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

HTML tags allowed in your comment: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>